Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 11/2014

Abschnitt A: Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
(1) Für die Geschäftsbeziehung(en) zwischen der medienfabrik bruns und dem Auftraggeber bzw. Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Fassung. Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers bzw. Kunden werden nur anerkannt, soweit Ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt wurde.

(2) Der Auftraggeber bzw. Kunde ist Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer (§ 14 BGB) jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Gegenstand der Geschäftsbeziehung zwischen der medienfabrik bruns und dem jeweiligen Auftraggeber oder Kunden sind die seitens der medienfabrik bruns angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Eine Übersicht des Angebotes kann dem Abschnitt B: Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen entnommen werden. Sofern erforderlich, sind dort auch Regelungen, die das jeweilige Produkt bzw. die jeweilige Dienstleistung betreffen, festgelegt. Diese ggf. weitergehenden Regelungen sind ausdrücklich Vertragsbestandteil. Des weiteren sind Zeichnungen, Abbildungen und sonstige Produkt- bzw. Dienstleistungsbeschreibungen – insbesondere auf meiner Webseite – unverbindlich und stellen keine Beschaffenheitsgarantie im Sinne der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches dar.

(4) Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Rechtsgeschäfte mit dem Auftraggeber bzw. Kunden.

(5) Eine aktuelle Fassung der jeweils aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auf meiner Webseite unter dem Menüpunkt „Impressum“ abgerufen werden.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss
(1) Die meinerseits angebotenen Produkte und Dienstleistungen verstehen sich als invitatio ad offerendum. Das bedeutet, dass die Waren- und Dienstleitstungspräsentation keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kauf-, Dienst- oder Werkvertrags darstellen. Es handelt sich hier daher um eine unverbindliche Aufforderung, eine Bestellung vorzunehmen bzw. einen Auftrag zu erteilen. Demgegenüber ist eine Bestellung bzw. ein Auftrag seitens des Kunden bzw. Auftraggebers als verbindliches Angebot i.S.d. § 145 BGB zu qualifizieren.

(2) Sofern Sie mir einen Auftrag erteilen oder eine Bestellung zukommen lassen, kann ich Ihr Angebot innerhalb von 14 Tagen annehmen oder ablehnen. Eine etwaige Bestell-, Empfangs- oder Zugangsbestätigung stellt in diesem Zusammenhang keine Annahme des Antrags dar. Sie dokumentiert lediglich, dass die Bestellung bzw. Beauftragung eingegangen ist. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn ich ausdrücklich die Annahme Ihres Antrags innerhalb der vorgenannten Frist erkläre oder wenn ich die bestellten Produkte innerhalb der vorgenannten Frist ohne vorherige ausdrückliche Annahme an Sie versende.

(3) Für Produkte und Dienstleistungen, die zu einem Fest- bzw. Pauschalpreis angeboten werden, gilt Folgendes: Der Bestellvorgang wird mit dem Ablegen von Produkten in den Warenkorb gestartet. Soweit Sie sich zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte und Dienstleistungspakete entscheiden, können Sie den weiteren Bestellprozess durch Klicken auf den Button „zur Kasse“ einleiten. Sie müssen sich sodann im System anmelden oder können als Gast bestellen. Des weiteren können Sie dort die gewünschte Zahlungs- und Versandmethode, sofern erforderlich bzw. angeboten, auswählen. Den Kaufprozess beenden Sie durch Klicken auf den Button „Kaufen“. Hierdurch geben Sie einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte und Dienstleistungspakete ab. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, soweit Sie diese AGB durch Klicken auf die Checkbox „Ich habe die AGB und die Widerrufsbelehrung der medienfabrik bruns zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in Ihren Antrag aufgenommen haben.
Soweit Sie Dienstleistungen beanspruchen möchten, die nicht zum Fest- bzw. Pauschalpreis angeboten werden, so können Sie mir den entsprechenden Auftrag direkt von der jeweiligen Dienstleistungsseite über ein hierzu eingerichtetes Formular übermitteln. Die Beauftragung erfolgt durch die Eingabe der in dem Formular abgefragten Daten und dem Klicken des Buttons „Auftrag erteilen“. Hierdurch geben Sie einen verbindlichen Antrag zur Inanspruchnahme der jeweiligen Dienstleistung ab. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, soweit Sie diese AGB durch Klicken auf die Checkbox „Ich habe die AGB und die Widerrufsbelehrung der medienfabrik bruns zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in Ihren Antrag aufgenommen haben.

§ 3 Überlassene Unterlagen
(1) An allen dem Auftraggeber bzw. Kunden – digital oder analog – überlassen Unterlagen wie z.B. Kalkulationen, Zeichnungen oder Konzeptpapiere behalte ich mir sowohl Eigentums- als auch Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nur zugänglich gemacht werden, soweit ich hierzu meine ausdrückliche schriftliche Zustimmung erteilt habe.

(2) Soweit ich das mir übermittelte Angebot innerhalb der in § 2 Abs. 2 genannten Frist nicht annehme, sind die überlassenen Unterlagen zu vernichten bzw. zu löschen.

§ 4 Preisangaben und -bestandteile, Zahlungsbedingungen, Rechnung, Zahlung und Fälligkeit
(1) Soweit auf meiner Webseite oder in meinen Geschäftsunterlagen Preise angegeben sind, verstehen sich diese als Gesamtpreise für das jeweilige Produkt oder Dienstleistungspaket. Sind insb. bei Dienstleistungen und Dienstleistungsbeschreibungen keine Preise angegeben, so wird bei der Inanspruchnahme der betreffenden Dienstleistung ein Stundensatz i.H.v. EUR 40,00 in Rechnung gestellt.

(2) Hinsichtlich der angegebenen Preise wird darauf hingewiesen, dass gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer erhoben und folglich auch nicht ausgewiesen wird.
Im Übrigen enthalten die angegebenen Preise alle Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Diese werden dem Auftraggeber bzw. Kunden im Rahmen des Bestellprozesses angegeben und sind von ihm zu tragen.

(3) Der Gesamtpreis Ihrer Bestellung zzgl. etwaiger Versandkosten ist sofort nach Vertragsschluss zur Zahlung fällig. Dies gilt nicht für Dienstleistungen und Dienstleistungspakete. Sofern Sie mir entsprechenden Auftrag erteilen oder ein entsprechendes Paket bestellen, wird die Vergütung bzw. der Paketpreis nach Erbringung der betreffenden Dienstleistungen durch Rechnung fällig gestellt. Sofern nichts Anderes vereinbart wurde, hat der in Rechnung gestellte Betrag innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung ausschließlich auf das unten bzw. in der Bestellbestätigung angegebene Konto zu einzugehen. Der Abzug von Skonti ist nur zulässig, soweit dies vorher schriftlich vereinbart wurde oder die Zulässigkeit in der jeweiligen Rechnung erlaubt wird. Verzugszinsen werden gegenüber Verbrauchern i.H.v. 5% und gegenüber Unternehmern i.H.v. 8 % über dem Basiszinssatz p.a. berechnet. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens behalte ich mir ausdrücklich vor.

(4) Durch die Überweisung des Rechnungsbetrages erklären Sie konkludent die Abnahme der in Anspruch genommenen Dienst- bzw. Werkleistungen. Das Zahlungsziel von 14 Tagen stellt insoweit auch eine Abnahmefrist dar. Im Falle unerheblicher Mängel gilt die Abnahme auch bei Unterbleiben der fristgemäßen Zahlung als erteilt.

(5) Die Zahlungsweise erfolgt bei Produkten und Dienstleistungspaketen, die Sie über die Warenkorbfunktion bestellen, über eine der im Rahmen des Bestellprozesses angebotenen und von Ihnen ausgewählte Zahlungsweisen. Dies sind derzeit Vorkasse und Paypal.
Bei Inanspruchnahme meiner Dienstleistungen hat die Zahlung via Überweisung zu erfolgen. Es sei denn, ich biete Ihnen im Rahmen der gestellten Rechnung andere bzw. weitere Zahlungsmethoden an. Des weiteren gilt soweit ich Ihnen entsprechende Rechnung stelle, dass das Leistungsdatum, sofern nicht anders angegeben, dem Rechnungsdatum entspricht.
Soweit die Zahlung per Lastschrift zukünftig angeboten werden sollte und Sie per Lastschrift zahlen, wird darauf hingewiesen, dass Sie ggf. jene Kosten zu tragen haben, die entstehen, wenn eine Rückbuchung mangels Kontodeckung erfolgt oder die aufgrund von Ihnen falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

(6) Die Rechnungsstellung seitens der medienfabrik bruns erfolgt ausschließlich elektronisch per eMail im PDF-Format. Hiermit erklärt sich der Auftraggeber bzw. Kunde ausdrücklich einverstanden und verzichtet demgemäß auf die Rechnungsstellung in Papierform.

(7) Ich behalte mir vor, die auf meiner Webseite oder in meinen Geschäftsunterlagen genannten Preise jederzeit zu ändern bzw. zu erhöhen. Soweit Sie Einzelleistungen beanspruchen, gelten die jeweils angegebenen Preise. Soweit ein Wartungs- oder Outsourcing-Vertrag bzw. allgemein ein Dauerschuldverhältnis geschlossen wurde, so kündige ich die Preisänderungen bzw. -erhöhungen rechtzeitig an. Sie haben sodann die Möglichkeit das Vertragsverhältnis zu kündigen. Nach Ablauf der von mir im Rahmen der Ankündigung angegebenen Frist gilt, sofern Sie nicht kündigen, Ihre Zustimmung zur Preisanpassung als erteilt.

§ 5 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte
Dem Auftraggeber bzw. Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der Auftraggeber bzw. Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Lieferung, Gefahrübergang
(1) Der Beginn der meinerseits angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen sowie die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Auftraggebers bzw. Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt insoweit vorbehalten.

(2) Für den Fall, dass Sie in Annahmeverzug kommen oder sonstige Mitwirkungspflichten verletzen, bin ich berechtigt, den mir entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Im Fall des Annahmeverzugs geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf Sie über, in dem Sie in Annahmeverzug geraten. Weitergehende Ansprüche bleiben insoweit ebenfalls vorbehalten.

(3) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware an die von Ihnen im Rahmen des Bestellprozesses angegebene Lieferadresse.

(4) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Auftraggebers bzw. Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar oder sollten die hierzu benötigten Materialien nicht mehr beschafft werden können oder sollte die Erbringung einer Dienstleistung nicht möglich sein, so teile ich Ihnen dies unverzüglich mit. Sollte die Herstellung des Produktes oder die Erbringung der Dienstleistung(en) dauerhaft bzw. für einen längeren Zeitraum nicht möglich sein, so sehe ich von einer Annahme Ihres Angebotes ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(5) Sind die Ihrerseits bestellten Produkt(e) oder inanspruchgenommenen Dienstleistungen nur vorübergehend nicht verfügbar oder erbringbar, so teile ich Ihnen dies ebenfalls unverzüglich mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen haben Sie das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen bin auch ich berechtigt, mich vom Vertrag zu lösen. Sollte dieser Fall eintreten, so werde ich Ihrerseits bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

(6) Ich bin des weiteren zu Teilleistungen berechtigt, sofern diese der Vertragsabwicklung förderlich und für den Auftraggeber bzw. Kunden zumutbar sind.

(7) Wird die Ware auf Wunsch des Auftraggebers bzw. Kunden an diesen versandt, so geht mit der Absendung an den Besteller, spätestens mit Verlassen Lagers der medienfabrik bruns die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Besteller über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt.
Sofern der Auftraggeber oder Kunde Verbraucher ist, trägt die medienfabrik bruns das Versandrisiko.

§ 7 Widerrufsrecht, Rücksendung von Produkten bzw. Waren und Rücksendekosten

Widerrufsbelehrung

Soweit Sie Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind (vgl. a. § 1 Abs. 2 dieser AGB) haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Willenserklärung zu widerrufen.

Bei Dienstleistungsverträgen und Verträgen über die Lieferung von digitalen Inhalten beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Bei Kaufverträgen beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir (medienfabrik bruns, Inh. Bernhard Bruns, Beskenstraße 41, 45879 Gelsenkirchen, Telefon: 01 51 2 / 91 45 15 4, Telefax: 02 32 7 – 60 48 23 1, E-Mail: info@medienfabrik-bruns.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, Ihre Willenserklärung zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf meiner Webseite [www.medienfabrik-bruns.de/widerruf/] elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werde ich Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des WiderrufsWenn Sie Ihre Willenserklärung widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von mir angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf Ihrer Willenserklärung bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Ich kann die Rückzahlung verweigern, bis ich die Waren wieder zurückerhalten habe oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Soweit Sie Waren erhalten haben, haben Sie die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie mich über den Widerruf Ihrer Willenserklärung unterrichten, an mich zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Soweit Sie meine Dienstleistungen in Anspruch genommen und verlangt haben, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie mir von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich Ihrer Willenserklärung unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An medienfabrik bruns, Inh. Bernhard Bruns, Beskenstraße 41, 45879 Gelsenkirchen, Telefon: 01 51 2 – 91 45 15 4, Telefax: 02 32 7 – 60 48 23 1, E-Mail: info@medienfabrik-bruns.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):
___________________________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*):
___________________________________________________________________

Ihr Name:
___________________________________________________________________

Ihre Anschrift:
___________________________________________________________________

Unterschrift (nur bei Mitteilung auf Papier)
___________________________________________________________________

Datum:
___________________________________________________________________

(1) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Produkten bzw. Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden. Hierunter fallen insbesondere 3D-Druckerzeugnisse die ich für Sie individuell gestaltet und gedruckt habe oder sofern ich frei verfügbare Druckvorlagen individuell für Sie angepasst habe. Gleiches gilt für Produkte bzw. Waren, die eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind. Des weiteren besteht kein Widerrufsrecht bei der Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rücksendung geeignet sind, z.B. Downloads, und auch nicht bei der Erbringung telekommunikationsgestützter Dienste, die auf Ihre Veranlassung hin unmittelbar per Telefon erbracht werden, z.B. Beratungs- und Fernwartungsleistungen.

(2) Ich bitte Sie höflichst darum, Beschädigungen und Verunreinigungen möglichst zu vermeiden. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an mich zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden um etwaige Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

(3) Senden Sie die Ware bitte als versichertes Paket an mich zurück und bewahren Sie den Einlieferbeleg auf. Ich erstatte Ihnen auch gerne auf Wunsch im vorab die Portokosten, sofern diese nicht von Ihnen selbst zu tragen sind.

(4) Bitte rufen Sie vor Rücksendung unter der unten angegebenen Nummer bei mir an, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen Sie mir eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

(5) Bitte beachten Sie, dass die in den vorstehenden Absätzen 2 bis 4 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

(6) Der Auftraggeber bzw. Kunde hat im Falle eines Widerrufs die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn der Auftraggeber bzw. Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Im Übrigen trägt die medienfabrik bruns die Kosten der Rücksendung.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
(1) Ich behalte mir das Eigentum an der bzw. den gelieferten Sache(n) bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn ich mich nicht stets ausdrücklich hierauf berufe. Ich bin zudem berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn sich der Auftraggeber bzw. Kunde vertragswidrig verhält. In der Zurücknahme der Kaufsache liegt kein Rücktritt vom Vertrag, solange dies nicht ausdrücklich schriftlich erklärt ist.

(2) Der Auftraggeber bzw. Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln und weder zu ver- oder bearbeiten bzw. umzubilden. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat mich der Auftraggeber bzw. Kunde unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Auftraggeber bzw. Kunde für den mir entstandenen Ausfall.

(3) Der Auftraggeber bzw. Kunde ist zur Weiterveräußerung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Produkte und Waren nicht berechtigt.

(4) Soweit der Auftraggeber bzw. Kunde Unternehmer i.S.d. des § 14 BGB sind, gilt ergänzend Folgendes:
Ich behalte mir das Eigentum an den gelieferten Sachen bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der unter Vorbehalt gelieferten Sache ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

§ 9 Gewährleistung, Garantie
(1) Soweit Sie Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind, vgl. auch § 1 Abs. 2 dieser AGB, und nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Sofern gebrauchte oder instandgesetzte Produkte oder Waren angeboten werden, beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche bei gebrauchten Sachen – abweichend von den gesetzlichen Bestimmungen – ein Jahr.

(2) Sie sind verpflichtet, die gelieferten Produkte bzw. Waren bei Ankunft unverzüglich auf Transportschäden und offensichtliche Mängel hin zu überprüfen und mir diese ggf. mitzuteilen. Ein Versäumnis dieser Untersuchungs- und Anzeigepflicht hat, sofern Sie Verbraucher sind, keine negativen Auswirkungen auf die Ihnen gesetzlich zustehenden Mängelgewährleistungsansprüche.

(3) Soweit Sie mir Produkte bzw. Waren zurücksenden, bitte ich eine Kopie der Ihnen gestellten Rechnung beizulegen, sodass sowohl insbesondere Rechnungsnummer und Rechnungsdatum ersichtlich sind. Hinsichtlich der Rücksendung wird an dieser Stelle auf die entsprechenden Passagen in § 7 dieser AGB verwiesen.

(4) Soweit Sie Unternehmer i.S.d. § 14 BGB sind, gilt zusätzlich zu den gesetzlichen Bestimmungen Folgendes:
Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und mir offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware anzuzeigen. Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung Ihrer Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
Ihre Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten ab Gefahrübergang. Diese Frist gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden. Sofern Sie gebrauchte oder instandgesetzte Produkte bzw. Waren erwerben, sind etwaige Mängelansprüche ausgeschlossen.
Die Rücksendung der Produkte bzw. Waren ist mir im voraus und rechtzeitig anzuzeigen. Im Übrigen sind die in § 7 genannten Bestimmungen zur Rücksendung zu beachten.
Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach unserer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt, bestehen jedoch nur insoweit, als dass der Auftraggeber bzw. Kunde mit seinem Abnehmer keine über die gesetzlich zwingenden Mängelansprüche hinausgehenden Vereinbarungen getroffen hat.
Für die Beschaffenheit der Ware sind nur meine eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers verbindlich, nicht jedoch öffentliche Anpreisungen und Äußerungen und sonstige Werbung des Herstellers.

(5) Grundsätzlich bestehen keine Mängelansprüche bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß sowie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, unsachgemäßer Montage von Zubehörteilen, Verwendung ungeeigneter Betriebs- oder Pflegemittel oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt oder für die medienfabrik bruns nicht erkennbar sind. Werden von dem Auftraggeber bzw. Kunden oder Dritten unsachgemäß Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche.
Das Gleiche gilt für den Fall, dass Wartungs- oder Pflegeanweisungen der medienfabrik bruns nicht befolgt werden und dies für die Entstehung des Mangels ursächlich ist.

(6) Ansprüche des Auftraggebers bzw. Kunden wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil die von mir gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als die im Bestellprozess angegebene Lieferadresse verbracht worden ist (z.B. ins Ausland), es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch.

(7) Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von mir gelieferten Produkten bzw. Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

(8) Die Bestimmungen in den Absätzen 1 bis 7 gelten auch für Dienstleistungen, sofern Sie ihrem Wesen nach auch auf Dienstleistungen angewendet werden können. Weitere Bestimmungen zu den jeweiligen Dienstleistungen entnehmen Sie bitte den spezifischen Dienstleistungsbeschreibungen und Regelungen in Abschnitt B.

§ 10 Haftung
(1) Ansprüche des Auftraggebers bzw. Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten) resultieren sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung meinerseits, meiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und somit zur Erreichung des Vertragszwecks notwendig sind und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten hafte ich nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Auftraggebers bzw. Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten meiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen soweit Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Das Recht des Auftraggebers bzw. Kunden sich wegen einer nicht durch die medienfabrik bruns zu vertretenden und nicht in einem Mangel der gelieferten Produkte bzw. Waren oder erbrachten Dienstleistungen bestehenden Pflichtverletzung (u.a. höhere Gewalt) vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

(5) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 11 Datenschutz und Geheimhaltung
(1) Ich erhebe im Rahmen der Anbahnung und Abwicklung von Verträgen und der Nutzung meiner Webseite Daten des Auftraggebers bzw. Kunden. Dabei werden insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Telemediengesetzes beachtet. Ohne Einwilligung des Kunden werden die Bestands- und Nutzungsdaten des Auftraggebers bzw. Kunden nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, soweit dies für die Anbahnung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

(2) Ohne gesonderte Einwilligung des Auftraggebers bzw. Kunden werde ich die erhobenen Daten nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Eine Nutzung der Daten gewerblicher Auftraggeber bzw. Kunden erfolgt indes im Rahmen des gesetzlichen Rahmens.

(3) Der Auftraggeber bzw. Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten in seinem Benutzerkonto einzusehen bzw. abzurufen, sie zu ändern oder teilweise zu löschen oder das Benutzerkonto zu schließen. Bei der Schließung des Benutzerkontos werden sämtliche gespeicherten Daten des Benutzers gelöscht. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Auftraggebers bzw. Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die nachfolgende Datenschutzerklärung verwiesen.

(4) Grundsätzlich bemühe ich mich durch die Nutzung einer stets aktuellen Antiviren- und Firewallsoftware und den behänden und sorgsamen Umgang mit Ihren Daten und natürlich auch meinen Systemen um größtmögliche Datensicherheit.

Datenschutzerklärung
Ich bin Betreiber der Webseite medienfabrik-bruns.de und der darauf angebotenen Dienste und somit verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).
Der ordnungsgemäße Umgang mit Ihren persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Daher informiere ich Sie im Folgenden über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten.
Ich verwende Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Im Folgenden erläutere ich, welche Daten ich erhebe, wie diese verwendet werden und welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Verwendung Ihrer Daten mir gegenüber zustehen:

1. Erhebung personenbezogener Daten
a) Besuch meiner Webseite
Beim Besuch meiner Webseite speichert mein Server temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Folgende Daten werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und gespeichert:
– die IP-Adresse des anfragenden Rechners;
– das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs;
– der Name und die URL der abgerufenen Datei;
– die Website, von der aus der Zugriff erfolgt;
– das Betriebssystem Ihres Rechners und der von Ihnen verwendete Browser;
– der Name Ihres Internet-Access-Providers.
Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung meiner Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), die Systemsicherheit und -stabilität dauerhaft zu gewährleisten, die technische Administration der Netzinfrastruktur und die Optimierung meines Internetangebotes zu ermöglichen, sowie zu internen statistischen Zwecken. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur sowie zu statistischen Zwecken ausgewertet. Darüber hinaus setze ich bei dem Besuch meiner Webseite Cookies und Webanalysedienste ein. Näheres entnehmen Sie bitte den Ziffern 5 und 6 dieser Datenschutzerklärung.
b) Registrierung auf meiner Website / Eröffnung eines Benutzerkontos
Ich erhebe von Ihnen im Zuge der Registrierung auf meiner Webseite folgende Daten:
– Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten;
– Ihre Rechnungsanschrift;
– Ihre Lieferanschrift;
– ggf. Ihre Bankverbindung.
c) Bestellung meines Newsletters
Sofern Sie ausdrücklich eingewilligt haben, verwende ich Ihre eMail-Adresse dazu, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Am Ende jedes Newsletters findet sich ein Link, über den Sie den Newsletter jederzeit abbestellen können.

2. Verwendung personenbezogener Daten
Die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Zwecke der Anbahnung und Abwicklung des mit Ihnen einzugehenden bzw. bestehenden Vertragsverhältnisses.
Ihren Namen und Ihre Anschrift benötige ich, um Kenntnis zu haben, wer mein Vertragspartner ist, d.h. wem gegenüber ich meine Leistungen erbringe und abrechne.
Ihre Kontaktdaten (eMail-Adresse und Telefonnummer) benötige ich, um Ihnen Ihre Registrierungsbestätigung zu übersenden sowie für etwaige Rückfragen.
Ihre eMail-Adresse dient zum Empfang unseres Newsletters, sofern Sie Abonnent des Newsletter sind (siehe auch Ziffer 4).
Ihre Kontodaten benötige ich, um abrechnen zu können.

3. Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte
Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Etwas Anderes gilt nur, sofern dies zur Vertragsabwicklung unumgänglich ist, z.B. die Weitergabe Ihrer Daten an das Versandunternehmen, oder soweit hierfür eine gesetzliche Verpflichtung besteht bzw. dies zur Durchsetzung meiner Rechte erforderlich ist, insbesondere zur Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Vertragsverhältnis mit Ihnen.

4. Einwilligung in weitergehende Nutzung
Um Ihnen per eMail Informationen zukommen zu lassen, erhalten Sie unseren Newsletter. Der Versand des Newsletters erfolgt an die von Ihnen im Rahmen des Registrierungsprozesses angegebene eMail-Adresse sofern Sie diesen per Opt-In bestellen.
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Hierzu können Sie mir entweder eine eMail zusenden oder über einen Link am Ende des Newsletters eine Stornierung vornehmen.

5. Cookies
Cookies helfen unter vielen Aspekten, Ihren Besuch auf meiner Webseite einfacher, angenehmer und sinnvoller zu gestalten. Cookies sind alphanumerische Informationsdateien, die Ihr Webbrowser automatisch auf der Festplatte Ihres Computers speichert, wenn Sie meine Webseite besuchen.
Cookies beschädigen weder die Festplatte Ihres Rechners noch werden durch die Setzung von Cookies personenbezogene Daten an mich übermittelt. Ich setze Cookies beispielsweise ein, um Sie als Nutzer identifizieren zu können, Ihren Warenkorb bei einem weiteren Besuch bereits wiederhergestellt ist oder Sie einen Überblick über die bereits durch Sie aufgerufenen Produkte erhalten ohne dass Sie sich gesondert einloggen oder anmelden müssen. Die Verwendung führt nicht dazu, dass ich neue personenbezogene Daten über Sie als Besucher erhalte. Die meisten Internet-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, wenn Sie ein neues Cookie erhalten. Die Deaktivierung von Cookies kann dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen meiner Webseite nutzen können.

6. Webanalysedienste
Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung meiner Webseiten nutze ich Webanalyse-Dienste. Ich setze hierzu jedoch ausschließlich selbst gehostete Software ein. Eine Übertragung der erhobenen Daten an einen im Ausland befindlichen Server bzw. Drittanbieter erfolgt daher nicht. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe Ziffer 6) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie
– Browser-Typ und -Version;
– verwendetes Betriebssystem;
– Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite);
– Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adressse);
– Uhrzeit der Serveranfrage
werden an den Server übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Dabei werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte (insb. meinen Webhostingprovider, bei dem sich auch meine Webseite selbst befindet) übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall die IP-Adresse mit anderen den Nutzer betreffenden Daten in Verbindung gebracht. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).
Der Nutzer kann die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern (siehe Ziffer 6); ich weise jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen meiner Webseite vollumfänglich genutzt werden können. Sofern Sie das Setzen eines Cookies verhindern, ist die Erstellung von Nutzungsprofilen nicht möglich. Im Übrigen haben Sie die Möglichkeit ein ggf. bereits angelegtes Nutzungsprofil durch einen Opt-Out im entsprechenden Bereich auf der Seite Impressum wieder zu löschen.

7. Sicherheit
Ich bediene mich geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Dabei wird versichert, dass die Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert werden.

8. Auskunft, Berichtigung, Korrektur und Löschung von Daten
Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie deren Sperrung und Löschung zu.
Für eine Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, zur Veranlassung einer Korrektur unrichtiger Daten oder deren Sperrung bzw. Löschung sowie für weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten kontaktieren Sie mich bitte unter den unten angegebene Kontaktinformationen.
Sie können auch jederzeit Ihre von mir gespeicherten Daten durch Anmelden bzw. Einloggen auf meiner Webseite mit Ihren Login-Daten einsehen und verändern. Sie können Ihre Daten bzw. Ihr gesamtes Benutzerkonto jederzeit löschen. Dies kann durch Verwenden der entsprechenden Option in Ihrem Benutzerkonto oder durch Zusendung einer entsprechenden Bitte per eMail an mich geschehen. Ich weise darauf hin, dass im Falle der Löschung Ihrer Daten eine Inanspruchnahme meiner Dienste nicht oder nicht in vollem Umfang möglich ist. Des weiteren wird einem Löschungsverlangen nur insoweit entsprochen, sofern diesem nicht etwaige gesetzliche Vorschriften bzw. insb. Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Geheimhaltungserklärung
1. Hinsichtlich der Anbahnung und Abwicklung bzw. Durchführung von Verträgen, die Sie mit mir schließen, erkläre ich die mir zu diesem Zwecke zur Verfügung gestellten Unterlagen, Dokumente, Skizzen, Modelle, technischen und nichttechnischen Zeichnungen, Geschäftsgeheimnisse, Unternehmenskennzahlen, Gesprächsinhalte, Know-How usw. streng vertraulich zu behandeln, geheim zu halten, Dritten nicht zugänglich zu machen und nur zur Durchführung des Vertrages zu verwenden. Ich verpflichte mich des weiteren, die mir zur Verfügung gestellten Informationen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Auftraggebers bzw. Kunden nicht selbst zu verwerten.
2. Zu diesem Zweck treffe ich alle angemessenen organisatorischen und technischen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme und Verwertung durch Dritte zu verhindern. Diese Verpflichtung gilt auch für meine Mitarbeiter und Angestellten sowie Kooperationspartner und etwaige verbundene Unternehmen.
3. Soweit es sich um Informationen handelt, die nicht (gewerblich) schutzfähig sind, da sie bereits offenkundig, d.h. allgemein bekannt sind bzw. dem Stand der Technik entsprechen, oder nicht geheim sind, gilt die Geheimhaltungsverpflichtung nicht oder wenn die Offenkundigkeit zu einem späteren Zeitpunkt eintritt, ab diesem Zeitpunkt nicht mehr. Sie gilt ebenfalls nicht, soweit ich aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnung zur Weitergabe bzw. Mitteilung verpflichtet werde. Für diesen Fall werde ich Sie über die Mitteilungsverpflichtung in Kenntnis setzen um Ihnen Gelegenheit zu geben, dagegen vorzugehen. Im Übrigen gilt sie des weiteren nicht für Informationen, die vor oder nach Vertragsschluss nachweislich bereits öffentlich bekannt waren oder von dritter Seite bekannt werden.
4. Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt zudem über die Abwicklung bzw. Beendigung des Vertrages hinaus und gleichermaßen für den Zeitraum der Vertragsanbahnung, auch wenn es nicht zu einem Vertragsschluss kommen sollte.
Des weiteren werde ich sämtliche Unterlagen und Informationen die mir zur Verfügung gestellt wurden und sofern sie nicht länger zur Vertragsdurchführung benötigt werden an den Auftraggeber bzw. Kunden zurückreichen oder vernichten. Eventuell erstellte Dateien und sämtlich Kopien werden ebenfalls gelöscht bzw. vernichtet, sofern sie verkörpert wurden.

§ 12 Schlussbestimmungen
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen der medienfabrik bruns und dem Auftraggeber bzw. Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

(2) Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen mit der medienfabrik bruns ist mein Geschäftssitz, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt. Diese Gerichtsstandsvereinbarung gilt nur gegenüber Unternehmen bzw. Kaufleuten. Gegenüber Verbrauchern gilt sie nur, soweit dies zulässig sein sollte.

(3) Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung eines Vertrages getroffen werden, sind in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen schriftlich niedergelegt. Weitergehende bzw. abweichende Vereinbarungen ergeben sich allenfalls unmittelbar bzw. ggf. mittelbar aus den Bestimmungen des Abschnittes B.

(4) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt, bzw. diese Lücke ausfüllt.

(5) Die Abtretung einer gegen die medienfabrik bruns bestehenden Forderung ist dem Vertragspartner nicht gestattet, es sei denn, einer Abtretung wird ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

Abschnitt B: Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen sowie spezifische Regelungen

§ 1 Webdesign und verwandte Dienstleistungen
(1) Webdesign und webbasierte Anwendungen
1. Ich entwickle, gestalte und implementiere für Sie Webseiten, Intranet- und Online-Shopsysteme sowie allgemein weitere webbasierte Anwendungen auf Basis freier Software (OpenSource-Software). Darüber hinaus aktualisiere, modifiziere oder optimiere ich auch gerne bereits im Einsatz befindliche Systeme. Sollten Sie noch keinen Webhosting-Vertrag abgeschlossen bzw. einen Domain haben, so berate und unterstütze ich Sie bei der Wahl des richtigen Anbieters und der Domain.
2. Die für Sie eingesetzte Software wird dabei sorgfältig anhand Ihrer konkreten individuellen Bedürfnisse, auch unter Beachtung Ihrer mittelfristiger Vorhaben, ausgewählt und ggf. angepasst.
3. Die zu erbringenden Webdesignleistungen werden im Rahmen eines ersten Beratungsgespräches festgelegt und im Nachgang in einem Lasten- bzw. Pflichtenheft, welches Ihre Vorgaben hinsichtlich Umfang, Funktionalität, Struktur und Optik der Webseite enthält, niedergeschrieben, welches ich als Grundlage für ein entsprechendes Angebot nutze. Solange Sie dieses Angebot noch nicht angenommen haben sind Änderungen, Streichungen oder Ergänzungen noch möglich. Nach Annahme des vorbezeichneten Angebotes ist das durch das Angebot konkretisierte Lastenheft verbindlich. Das bedeutet, dass Änderungen, Streichungen oder Ergänzungen nur noch nach ausdrücklicher Zustimmung meinerseits vorgenommen werden.
Etwas anderes gilt, soweit Sie in meinem Online-Shop ein Dienstleistungspaket bestellen. Hier wird das Lastenheft bereits durch meine invitatio ad offerendum weitestgehend konkretisiert. Sofern Sie ein solches Dienstleistungspaket bestellen, sind Änderungen oder Ergänzungen nur insoweit möglich, als dass diese gesondert in Auftrag gegeben werden müssen. Eine solche gesonderte Beauftragung wird nach Stunden zu einem Stundensatz von EUR 40,00 abgerechnet.
Soweit ich in meinem Online-Shop die Möglichkeit biete Dienstleistungspakete individuell zusammenzustellen, so gilt das insoweit von Ihnen abgegebene Angebot als verbindlich im Hinblick auf die zu erbringenden Leistungen.
4. Sobald ein Vertrag zustande gekommen ist, entwickle ich ein Konzept, dass ich Ihnen zur Freigabe zur Verfügung stelle. Nach erteilter Freigabe erstelle ich eine Entwurfsfassung, die bereits alle im Lastenheft beschriebenen Merkmale enthält. Soweit ich zur Erstellung der Webseite auf Inhalte gleich welcher Art angewiesen bin, die Sie bereitstellen müssen und sich die Bereitstellung verzögert, setze ich Blindtexte zum Zwecke der Veranschaulichung. Sodann haben Sie für einen Zeitraum von einer Woche ab Mitteilung der Fertigstellung der Entwurfsfassung die Möglichkeit, die Webseite bzw. das Online-Shopsystem zu testen und Anpassungswünsche zu äußern.
5. Sie sind bei der Erstellung Ihrer Webseite, Ihres Online-Shops bzw. Ihrer webbasierten Anwendung zur Mitwirkung verpflichtet.
Zunächst sind Sie, soweit die Webseite den in dem Pflichtenheft niedergelegten Anforderungen entspricht, zur schriftlichen Freigabe des von mir erstellten Konzeptes binnen 14 Tagen verpflichtet.
Des weiteren besteht Ihre Mitwirkungsverpflichtung insbesondere in der zeitnahen (ebenfalls 14 Tage) Beibringung der von mir zur Erstellung der Entwurfsfassung benötigten Inhalte (Texte, Bilder, Video, Audio usw.) in möglichst digitaler Form. Dabei versichern Sie, dass Sie der Rechteinhaber der vorgenannten Inhalte sind oder diese Inhalte nutzen dürfen. Sollten Dritte Ansprüche wegen etwaiger Rechtsverletzungen hinsichtlich der vorgenannten Inhalte mir gegenüber geltend machen, so stellen Sie mich von jeglichen Ansprüchen insoweit frei und tragen die Kosten einer etwaigen Rechtsverteidigung.
Nach dem ich Ihnen die Fertigstellung der Entwurfsfassung mitgeteilt habe, sind Sie verpflichtet, die Webseite binnen 14 Tagen eingehend zu prüfen und schriftlich die Abnahme zu erklären, soweit sie im Wesentlichen funktionsfähig und mangelfrei ist.
Soweit Sie die vorgenannten Fristen verstreichen lassen oder die entsprechenden Inhalte nicht fristgemäß zur Verfügung stellen, sind Sie verpflichtet, etwaigen Mehraufwand zu einem Stundensatz i.H.v. EUR 40,00 zu vergüten. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass ich gesetzte Blindtexte durch die bestimmungsgemäßen Texte austauschen muss. Das Gleiche gilt für den Fall, dass Sie nach Freigabe oder Abnahme Änderungen vornehmen lassen möchten und mir hierdurch ein (zeitlicher) Mehraufwand entsteht.
6. Sie erlauben mir Sie als Referenzauftraggeber auf meiner Webseite oder in anderen Medien zu nennen und auf die erbrachten Leistungen hinzuweisen. Des weiteren erlauben Sie mir mein Logo „Original Bruns“ im unteren Bereich Ihrer Seite zu platzieren und zu meiner Webseite zu verlinken. Sie sind nicht dazu berechtigt, dieses Logo ohne meine Zustimmung zu entfernen.

(2) Suchmaschinenoptimierung (SEO)
1. Ich optimiere Ihre Webseite sowohl on- als auch offpage. Das bedeutet, dass ich alle Vorkehrungen treffe, die die Sichtbarkeit Ihrer Webseite in den Suchergebnissen der Suchmaschinen erhöhen und Ihnen Handlungsempfehlungen erteile, die dafür Sorge tragen, dass auch nachdem ich meine Optimierungsleistungen erbracht habe, die zukünftige Sichtbarkeit gewährleistet ist.
2. Ich weise in diesem Zusammenhang allerdings ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantien dafür gegeben werden können, dass Ihre Webseite in einem bestimmten Zeitraum auf einer bestimmten Seite in den Suchergebnissen erscheint. Die SEO ist vielmehr als Prozess zu verstehen bei dem man fortlaufend auf aktuelle Entwicklungen reagieren muss. So kann z.B. die Änderung des Suchalgorithmus dazu führen, dass eine zunächst gut „rankende“ Seite plötzlich unsichtbar wird bzw. auf hintere Plätze abrutscht. Das gleiche gilt, sofern Ihre Seite manuell durch einen Suchmaschinenbetreiber abgestraft wird, da Sie oder ein vorheriger SEO-Berater Techniken und Verfahren eingesetzt hat, die zwar zu einer besseren Sichtbarkeit geführt haben, aber gegen die Richtlinien der jeweiligen Suchmaschine verstoßen (so z.B. die Teilnahme an Linknetzwerken).
3. Zum Zwecke der Datenerhebung, die letztlich Grundlage von Optimierungen ist, implementiere ich, sofern nicht bereits geschehen, eine Tracking-Software. Hierdurch wird das Besucheraufkommen Ihrer Webseite oder Ihres Online-Shops transparent und bietet so die Grundlage für entsprechende Optimierungen. Als Tracking-Software setze ich bevorzugt ebenfalls OpenSource-Software wie z.B. piwik ein. Diese hat hinsichtlich Ihres Funktionsumfanges keine gravierenden Nachteile z.B. gegenüber Tracking-Lösungen der Suchmaschinenanbieter, hat aber insbesondere Vorteile im Hinblick auf die Datenschutzkonformität. Sofern ausdrücklich gewünscht, implementiere ich für Sie auch extern gehostete Lösungen wie z.B. jene der Suchmaschinenanbieter. Die Implementierung rechne ich jeweils nach Stunden ab.
4. Ich weise darauf hin, dass ich zur Erbringung insbesondere der Offpage-Optimierungen auf einen externen Spezialisten zurückgreife. Hierdurch könnten Ihnen weitere Kosten entstehen. Jedoch würde ich darauf im voraus ausdrücklich hinweisen. Ihre Einwilligung ist insoweit selbstverständlich vorausgesetzt und es bleibt Ihnen unbenommen die Dienstleistungen des externen Anbieters bzw. meines Kooperationspartners in Anspruch zu nehmen.

(3) Conversion-Optimierung
1. Ich optimiere Ihre Webseite bzw. Ihren Online-Shop auch im Hinblick auf Conversion-Raten. Unter Conversion versteht man die Umwandlung eines Besuchers in einen Kunden.
2. Zum Zwecke der Conversion-Optimierung setze ich ebenfalls auf die in Abs. 1 Nr. 3 genannte Tracking-Software und verweise insoweit auf die dortigen Ausführungen. Hinsichtlich der Conversion-Optimierung sind jedoch andere Daten von besonderer Relevant als jene, die zum Zwecke der SEO herangezogen werden. So ist z.B. insbesondere die Ermittlung der Absprungraten und ihrer Hintergründe während des Bestellprozesses interessant. Als Beispiel führe ich an, dass Sie zwar eine gut sichtbare Seite besitzen, die entsprechend hohes Besucheraufkommen generiert, jedoch werden in Ihrem Online-Shop keine Käufe getätigt bzw. eine Vielzahl von Käufen abgebrochen. Warum dies so ist und wie man diesen Umstand verändern kann, ist Gegenstand einer Conversion-Optimierung.
3. Wie bei der SEO gilt auch bei der Conversion-Optimierung, dass keine Garantien hinsichtlich der entsprechenden Raten oder etwa einer Umsatzentwicklung gegeben werden können, da auch diese ein Prozess ist und ggf. eine gewisse Experimentierfreude voraussetzt. So zum Beispiel die testweise Anzeige des Endpreises im Warenkorb auf der linken anstatt der rechten Seite.

(4) Webmarketing
1. Ich nehme für Sie gerne die Erstellung eines eigenen (Unternehmens-)Profils in den von Ihnen gewünschten sozialen Netzwerken vor und berate bei ihrer Pflege.
2. Darüber hinaus berate ich Sie gerne auch bei der Entwicklung von Marketing-Strategien und der Conversion eines Nutzers des jeweiligen Netzwerks in einen Kunden.

(5) Wartungsverträge
1. Ich biete Ihnen Wartungsverträge für die durch mich erstellten Webseiten und Online-Shopsysteme an. Darüber hinaus biete ich Ihnen auch für bestehende bzw. bereits bei Ihnen im Einsatz befindliche Systeme Wartungsverträge an. Letztere setzen jedoch zunächst eine eingehende Prüfung des Systems durch mich voraus.
2. Der Umfang der Wartungsleistungen bzw. das Pflichtenheft ergibt sich aus den auf meiner Webseite angebotenen Wartungsvertragtypen. Auch sind die jeweiligen Preise dort zu finden. Des weiteren finden Sie dort Angaben zur Laufzeit und zu Kündigungsmodalitäten, insb. -fristen. Dabei gilt grundsätzlich, dass ich weisungsfrei agiere und bei der Erbringung meiner Leistungen hinsichtlich Ort und Zeit frei bin. Sollte eine betriebliche Anwesenheit erforderlich sein, so stellen Sie einen Arbeitsplatz nebst aller erforderlichen Informationen, Hilfsmittel und Unterlagen zur Verfügung. Im Übrigen sind Sie zur Mitwirkung verpflichtet, d.h. Sie müssen mir sämtliche zur Erbringung der Wartungsleistungen erforderlichen Unterlagen, Informationen, Zugangsdaten usw. zur Verfügung stellen. Zudem sind Sie verpflichtet, mir etwaige Mängel oder Fehler unverzüglich schriftlich mittels meines hierzu eingerichteten Formulars oder per eMail mitzuteilen. Die Mängelbeseitigung bzw. Fehlerbehebung versichere ich schnellstmöglich bzw. im Rahmen des von Ihnen gewählten Wartungsvertrag vereinbarten Reaktionszeit vorzunehmen.

(6) Für die in den Absätzen 1 bis 5 genannten Leistungen gilt, sofern dort keine entgegenstehenden Regelungen getroffen wurden, dass sämtliche durch mich erbrachten Leistungen mit einem Stundensatz i.H.v. EUR 40,00 zu vergüten sind. Da ich zur Ermittlung des Rechnungsbetrages eine Zeiterfassung nutze in der ich auch die jeweils erbrachte Leistung dokumentiere, stelle ich Ihnen gerne auf Wunsch die Berechnungsgrundlage Ihrer Rechnung per eMail zur Verfügung.
Etwaige Fristen oder Zeiträume innerhalb derer ich die gewünschten Leistungen zu erbringen habe, sind im Pflichtenheft gesondert zu vereinbaren. Besteht eine solche Vereinbarung nicht, bestimme ich einseitig zu welchem konkreten Zeitpunkt ich die jeweiligen Leistungen erbringe. Dabei versichere ich, dass ich mich um eine möglichst zeitnahe Bearbeitung bemühe.
Grundsätzlich weise ich Sie in die Bedienung bzw. Benutzung Ihres System bzw. Ihrer Webseite ohne Mehrkosten ein (Ersteinweisung des Auftraggebers bzw. Kunden selbst oder eines von ihm bestimmten Mitarbeiters). Soweit Sie für die oben genannten Leistungen Mitarbeiterschulungen als erforderlich erachten, werden diese gesondert zu dem vorbezeichneten Stundensatz in Rechnung gestellt. Gleiches gilt für die Erstellung eines Benutzerhandbuches.

(7) An den erbrachten Leistungen bzw. Software-Kombinationen behalte ich mir, sofern zulässig und nicht z.B. gegen Lizenzbestimmungen verstoßend, sowohl Eigentums- als auch Urheberrechte vor. Ich räume Ihnen jedoch ab dem Zeitpunkt des vollständigen Ausgleichs aller aus dem Vertrag resultierenden Forderungen im Hinblick auf den Vertragszweck ein unbegrenztes Nutzungsrecht ein.

(8) Bei der von mir zur Erbringung meiner Leistungen eingesetzten Software handelt es sich vornehmlich um OpenSource-Software. Diese hat aufgrund des offengelegten Quellcodes den Vorteil, dass etwaige Mängel oder Fehler zeitnah aufgedeckt werden. Allerdings kann nicht gewährleistet werden, dass die von mir eingesetzte Software fehlerfrei ist und z.B. keine Sicherheitslücken aufweist. Für eine Fehlerfreiheit bzw. Sicherheit wird daher meinerseits ausdrücklich keine Haftung oder Gewährleistung übernommen.
Meine Leistungspflicht besteht insoweit in der Auswahl und Implementierung und, sofern ein Wartungsvertrag geschlossen wurde, in der Aktualisierung der eingesetzten Software.
Des weiteren übernehme ich keine Haftung für Fehler oder Mängel, die durch die Beauftragung Dritter oder durch Ihre eigene vertragswidrige oder unsachgemäße Nutzung der von mir implementierten oder gewarteten Software entstehen.
Natürlich werden Mängel oder Fehler, die ich im Rahmen der Gewährleistung zu beheben verpflichtet bin, außerhalb des Wartungsvertrages behoben. Der Wartungsvertrag ist insoweit unabhängig von der Gewährleistung und beinhaltet vornehmlich originäre Wartungsleistungen, vgl. oben und die entsprechenden Angaben auf meiner Webseite zu den einzelnen Wartungsvertragstypen.

(9) Hinsichtlich der in den Absätzen 1 bis 5 genannten Leistungen tragen ausschließlich Sie die Verantwortung, dass die Kenntnisnahme, Nutzung oder Verarbeitung der Daten Ihrer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner durch mich aufgrund einer entsprechenden Datenschutzerklärung und Einwilligung des vorgenannten Personenkreises zulässig ist.

(10) Auf die Ausführungen zum Datenschutz und zur Geheimhaltung in Abschnitt A, § 11 wird hinsichtlich der in den Absätzen 1 bis 5 genannten Leistungen ausdrücklich verwiesen.

(11) Wettbewerbsbeschränkungen bzw. Verbote zu meinen Lasten bestehen ausdrücklich nicht.

§ 2 3D-Druck und Rapid Prototyping
(1) Ich biete Ihnen 3D-Druckwerke sowie Rapid Prototyping an. Das bedeutet, dass Sie bei mir den Druck bzw. die Herstellung von einzelnen Modellen gleich welcher Art, Kleinserien, Prototypen, Versuchsmodellen usw. in Auftrag geben können. Dabei gilt, dass die Druckstücke maximal eine Größe von 225x145x150mm (BxTxH) einnehmen können. Als Material verwende ich den Kunststoff ABS. Dieser ist hochfest und äußerst stabil, er ist jedoch nicht auf Lebensmittelgeeignetheit geprüft.

(2) Sie können mir dabei entweder selbst gestaltete Vorlagen oder Vorlagen, die frei im Internet verfügbar sind, zum Zwecke des Drucks zukommen lassen. In jedem Falle versichern Sie jedoch, dass Sie der Rechteinhaber der vorgenannten Vorlagen sind oder diese Vorlagen nutzen dürfen. Sollten Dritte Ansprüche wegen etwaiger Rechtsverletzungen hinsichtlich der vorgenannten Inhalte mir gegenüber geltend machen, so stellen Sie mich von jeglichen Ansprüchen insoweit frei und tragen die Kosten einer etwaigen Rechtsverteidigung.

(3) Die Erteilung eines Druckauftrages beinhaltet folgende Schritte: Sie übermitteln mir die zu druckende Vorlage über das auf meiner Webseite hierzu eingerichtete Formular. Es werden dabei nur solche Vorlagen zur Übermittlung akzeptiert, die meinerseits verarbeitet werden können. Im Übrigen geben Sie die gewünschten Druckeigenschaften über das Formular an, insb. Auflösung, gewünschtes Inlay und weitere Eigenschaften. Sie können zudem auch angeben, ob die Druckvorlage noch weiter individualisiert werden soll.
Sobald mir Ihr Angebot zugegangen ist, überprüfe ich die zugesandte Vorlage und berechne die entstehenden Druckkosten. Das gleiche gilt für die Höhe der Vergütung, die durch die von Ihnen gewünschte Individualisierung entsteht. Sodann teile ich Ihnen zeitnah die entstehenden Druckkosten mit und unterbreite Ihnen insofern ein unverbindliches Angebot. Dieses können Sie dann annehmen und ich drucke Ihre Vorlage unmittelbar nach Vertragsschluss.
Darüber hinaus biete ich ausgewählte Druckstücke in meinem Online-Shop an. Diese können Sie zu den dort angegebenen Preisen bestellen. Dabei gilt, dass ich die Druckstücke nicht vorgefertigt habe, sondern diese nach Bestelleingang in den Druck gebe. Insofern wäre die Möglichkeit der Individualisierung dieser Druckstücke gegeben. Sofern Sie hier Individualisierungen wünschen, unterbreite ich Ihnen ebenfalls vor Vertragsschluss ein Angebot, welches die Höhe der Vergütung, die durch die Individualisierungsleistungen bedingt ist, mit.
Generell weise ich Sie für den Fall, dass ich für Sie Individualisierungen vornehme, auf die diesbezüglichen Regelungen des Abschnitts A, § 7 Abs. 1 hin.

(4) Nach Vertragsschluss entwickle ich, sofern Sie Individualisierungen wünschen, eine digitale Druckvorlage nach Ihren Vorgaben. Dieses stelle ich Ihnen zur Ansicht und Überprüfung zur Verfügung. Sie sind sodann verpflichtet, diese Druckvorlage binnen 14 Tagen zu überprüfen und freizugeben, sofern sie nicht von Ihren Vorgaben abweicht. Sollte die Druckvorlage von Ihren Vorgaben abweichen oder Sie anderweitige Änderungswünsche haben, so können Sie mir diese zu diesem Zeitpunkt noch mitteilen. Sollte hierdurch weitere Anpassungsleistungen erforderlich werden, stelle ich Ihnen diese zu einem Stundensatz i.H.v. EUR 40,00 in Rechnung. Dies gilt natürlich nicht für den Fall, dass ich fehlerhaft von Ihren Vorgaben abgewichen bin.
Sofern Sie die Freigabe oder Reklamation bzw. Anpassungswünsche nicht binnen vorgenannter Frist erklären, gilt der Druckauftrag als freigegeben. Ich führe den Druckauftrag dann zeitnah aus.

(5) Sie erlauben mir Sie als Referenzauftraggeber auf meiner Webseite oder in anderen Medien zu nennen und auf die erbrachten Leistungen hinzuweisen. Des weiteren erlauben Sie mir mein Logo „Original Bruns“ auf dem Boden Ihres Druckstückes anzubringen bzw. einzubetten. Sie sind nicht dazu berechtigt, dieses Logo ohne meine Zustimmung zu entfernen.

(6) Für die meinerseits erbrachten Individualisierungsleistungen und die von mir angefertigten Druckvorlagen behalte ich mir sämtliche (insbesondere Urheber-)Rechte vor.

(7) Wettbewerbsbeschränkungen bzw. Verbote zu meinen Lasten bestehen ausdrücklich nicht.

§ 3 Beratungsleistungen, Fernwartungsleistungen und IT-Outsourcing
(1) Ich berate Sie bei einer Vielzahl von IT-Fragen. Dies geschieht mittels der von mir eingesetzten und von meiner Webseite herunterladbaren Fernwartungssoftware, telefonisch oder auf besonderen Wunsch auch in Ihrem Hause.

(2) Das Leistungsspektrum umfasst dabei sowohl Beratungsleistungen im Hinblick auf webbasierte Anwendungen, also Fragen wie z.B. welches Content-Management-System (CMS) eingesetzt, welcher Hostingprovider beauftragt oder wie eine webbasierte Kollaborationslösung realisiert werden sollte, sowie Fragen zur Auswahl von Hardware, Software inkl. Wahl des Betriebssystems und der Anwendungssoftware, bis hin zu Unterstützung bei der Nutzung von Software, so z.B. die Erstellung von Serienbriefen oder bestimmten Berechnungen innerhalb von Tabellenkalkulationen. Darüber hinaus berate ich Sie in Bezug auf Infrastrukturlösungen, insb. Netzwerk- und VPN-Lösungen oder der Wahl des richtigen Routers sowie der Telefonanlage.
Natürlich besteht nach einer Beratung die Möglichkeit, die von mir erteilten Handlungsempfehlungen umsetzen zu lassen, sofern ich diese Leistungen im Übrigen auch anbiete, z.B. die Implementierung eines CMS.
Des weiteren biete ich Ihnen die Möglichkeit, sofern dies sinnvoll erscheint, bestimmte innerbetrieblichen Beratungs- und Unterstützungsleistungen auf mich zu übertragen (Outsourcing). Soweit Sie mir einen entsprechenden Auftrag erteilen, ist in einem gesonderten Lastenheft zu vereinbaren, welche Leistungen zu welchem Zeitpunkt bzw. innerhalb welcher Zeiträume zu erbringen sind. Dabei gilt grundsätzlich, dass ich weisungsfrei agiere und bei der Erbringung meiner Leistungen hinsichtlich Ort und Zeit frei bin. Sollte eine betriebliche Anwesenheit erforderlich sein, so stellen Sie einen Arbeitsplatz nebst aller erforderlichen Informationen, Hilfsmittel und Unterlagen zur Verfügung.
Sofern Sie einen solchen Outsourcing-Vertrag abschließen möchten, können Sie mir über das entsprechende Formular auf meiner Webseite ein Angebot zukommen lassen, dass die auszulagernden Leistungen aufführt (Lastenheft). Sodann würde ich Ihnen einen Pauschalpreis bzw. einen Vergütungsbetrag nennen. Grundsätzlich ist mein üblicher Stundensatz i.H.v. EUR 40,00 Grundlage der Preisberechnung. Des weiteren finden Sie bei dem vorgenannten Formular Angaben zur Laufzeit und zu Kündigungsmodalitäten, insb. -fristen.

(3) Die von mir erbrachten Beratungsleistungen sind mit meinem üblichen Stundensatz i.H.v. EUR 40,00 zu vergüten. Bei telefonischer Beratung oder Fernwartung wird anhand der Einzelverbindungsnachweise minutengenau abgerechnet.
Soweit ich in meinem Online-Shop Minutenkontingente anbiete und Sie ein solches erwerben, wird Ihr Kontingent nach der jeweiligen Beratungsleistung um die Beratungszeit gemindert.
Sofern Sie eine Beratung oder Wartungsleistung in Ihrem Hause wünschen, stelle ich Ihnen die Anreisedauer zu meinem üblichen Stundensatz sowie die hierfür erforderlichen Kosten in ihrer entsprechenden Höhe in Rechnung. Das Gleiche gilt für den Fall, dass mir Übernachtungskosten und Spesen entstehen.

(4) Um ein Beratungsgespräch bzw. eine Fernwartung zu vereinbaren bzw. zu beauftragen, nutzen Sie bitte das entsprechende Formular auf meiner Webseite. Bitte beachten Sie, dass ich möglicherweise bereits ausgebucht sein könnte und nennen Sie mir entsprechend Terminsvorschläge. Sollte es besonders dringlich sein, so bestünde die Möglichkeit einen Termin auch außerhalb meiner Geschäftszeiten zu vereinbaren. Hierfür berechne ich jedoch zusätzlich zu der eigentlichen Beratungs- oder Fernwartungsleistung eine Pauschale i.H.v. EUR 25,00.
Um die Beratungsdauer zu verkürzen, ist es erforderlich mir möglichst genaue Angaben zu erteilen, bei welcher Problemstellung ich Ihnen behilflich sein kann. So geben Sie mir zudem die Möglichkeit Lösungsansätze im vorab vorzubereiten und ein weiteres Beratungsgespräch bzw. eine weitere Fernwartung für den Fall, dass ein Lösungsansatz entwickelt werden muss, zu vermeiden. Für die Entwicklung eines Lösungsansatzes wird mein üblicher Stundensatz in Rechnung gestellt.

(5) Soweit ich lediglich Beratungsleistungen erbringe und es Ihnen überlassen ist, diese insoweit erteilten Handlungsempfehlungen umzusetzen, so hafte ich lediglich für die Richtigkeit und Eignung meiner Beratungsleistung, nicht aber für die Auswahl und Einführung des jeweiligen Systems.

(6) Sie sind zur Mitwirkung verpflichtet. Ihre Mitwirkungspflichten bestehen insbesondere darin, dass ich die meinerseits zu erbringenden Leistungen auch erfüllen kann. Hierzu zählt z.B. die Sicherstellung eines funktionierenden Telefon- oder Internetanschlusses. Insoweit hafte ich nicht für die Bereitstellung oder Aufrechterhaltung Ihrer Kommunikationskanäle. Darüber hinaus sind Sie dafür verantwortlich, Datenverlusten vorzubeugen und Sicherungskopien Ihrer Daten anzulegen. Dies gilt nicht, sofern vereinbart wurde, dass Datensicherungen durch mich anzufertigen sind. Ich empfehle jedoch in jedem Fall ausdrücklich auch eigene Datensicherungen durchzuführen und Sicherheitskopien anzufertigen.

(7) Im Übrigen wird auf meine Datenschutz und Geheimhaltungserklärung verwiesen, vgl. Abschnitt A, § 11.

(8) Hinsichtlich der in vorstehenden Absätzen genannten Leistungen tragen ausschließlich Sie die Verantwortung, dass die Kenntnisnahme, Nutzung oder Verarbeitung der Daten Ihrer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner durch mich aufgrund einer entsprechenden Datenschutzerklärung und Einwilligung des vorgenannten Personenkreises zulässig ist.

(9) Wettbewerbsbeschränkungen bzw. Verbote zu meinen Lasten bestehen ausdrücklich nicht.

§ 4 Smart Entertainment
(1) Ich biete Ihnen Smart Entertainment-Lösungen. Dabei handelt es sich um Hard- und Softwarelösungen bzw. -kombinationen, die dazu dienen, Ihre Unterhaltungselektronik zu ergänzen oder zu ersetzen. Dabei handelt es sich insbesondere um sog. HTPCs und vergleichbare Geräte, die Ihnen eine Vielzahl von Multimedia-Anwendungen wie Audio, Video usw. ermöglichen.

(2) Nähere Informationen sind meinen aktuellen Angeboten auf meiner Webseite zu entnehmen. Dort finden Sie alle Informationen über die Einsatzmöglichkeiten des jeweiligen Gerätes bzw. Systems.

(3) Ich biete Ihnen zudem auch Beratungsleistungen im Bereich des Smart Entertainments an. In diesem Zusammenhang gelten im Übrigen die Bestimmungen des § 3, sofern Sie ihrem Wesen nach anwendbar sind.
Zu den von mir im Bereich des Smart Entertainments angebotenen Beratungsleistungen zählen insbesondere die Information über am Markt verfügbare Systeme und Lösungen, ihre Implementierung in Ihre bestehenden Systeme und ihr Nutzen im Vergleich zu konventionellen Lösungen.
Diese Beratungsleistungen biete ich zudem auch dem Hotelgewerbe an, das daran interessiert ist, bestehende Unterhaltungselektronik einzuführen, zu ersetzen oder zu ergänzen.
Des weiteren berate ich Sie auch bei der Auswahl von konventioneller Unterhaltungselektronik wie Fernsehgeräten, Satelliten- und Kabelreceivern, Verstärkern und Audio- bzw. Mehrkanalreceivern und Lautsprechersystemen. Hierzu sondiere ich unter besonderer Berücksichtigung Ihrer konkreten individuellen Bedürfnisse das aktuelle Marktangebot und spreche Kauf- bzw. Kombinationsempfehlungen aus. Dies geschieht telefonisch oder per eMail. In jedem Fall werde ich Ihnen sog. Affiliate-Links zu den jeweiligen Produkten zukommen lassen, die ich Sie bitte zur Bestellung der jeweiligen Geräte zu benutzen. Hierdurch erhalte ich eine Verkaufsprovision von dem jeweiligen Anbieter. Hierfür danke ich Ihnen vielmals im voraus.